Übersicht Reiseapotheke

6 Artikel gefunden

Wenn einer eine Reise tut …
dann kann er was erzählen. Ist eine sorgfältig zusammengestellte und auf das jeweilige Reisegebiet und die individuell geplanten Aktivitäten abgestellte Reiseapotheke mit im Gepäck, dann gehören Krankengeschichten nicht dazu und man kann den Urlaub in vollen Zügen genießen.


Man kann schon erkranken, bevor das Urlaubsziel erreicht ist. Deshalb gehören bei entsprechend empfindlichen Personen Mittel gegen Reiseübelkeit ins Gepäck (Superpep Kaugummis).


Unternimmt man eine Flugreise oder eine längere Fahrt mit Auto, Bus oder Bahn, so besteht eventuell erhöhte Thrombosegefahr. Hatte jemand bereits eine entsprechende Vorerkrankung, so sollte unbedingt mit dem Arzt über geeignete Maßnahmen gesprochen werden. Ganz allgemein gilt:

  • achten sie auf reichlich Flüssigkeitszufuhr, aber trinken sie keinen Alkohol

  • machen sie wenn möglich Pausen mit ausreichend Bewegung

  • regen sie die Blutzirkulation durch Fußgymnastik an und schlagen sie die Beine nicht übereinander

  • tragen sie bei Venenproblemen zumindest Stützstrümpfe


Ist man im sonnigen Süden angekommen möchten die meisten Menschen sofort in die lang entbehrte Sonne, doch Vorsicht, ohne ausreichende Sonnenschutzpräparate droht ein Sonnenbrand. Sonnenbrände sind nicht nur schmerzhaft, sie begünstigen langfristig das Entstehen von Hautkrebs.

  • verwenden sie Sonnenschutzpräparate mit ausreichend hohem UV-B und UV-A Schutz

  • reizen sie in den ersten Tagen diesen Schutz nicht voll aus und machen sie ausreichende „Sonnenbadepausen“

  • meiden sie die besonders strahlenintensive Mittagszeit

  • tragen sie eine leichte Kopfbedeckung

  • auch im Schatten und z.B. durch Autoscheiben kann die Stahlung sie erreichen.


Hat es sie trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch erwischt dann heißt es in den Folgetagen unbedingt raus aus der Sonne, die betroffenen Hautstellen mit feuchtigkeitshaltigen, kühlenden Hautlotionen (After sun) versorgen und viel trinken. Unseren Themenshop "Sonnenschutz" finden Sie hier.

Mehr als 50% der Urlauber erkranken an Durchfall. Die verursachenden Keime lauern auf Speisen und Getränken sowie Leitungswasser, aus dem auch Eiswürfel gemacht werden. Bei Reisen in Gebiete mit niedrigem Hygienestandard sollten rohe Speisen, ungeschältes Obst, Eis und Leitungswasser gemieden werden, eventuell sollte sogar zum Zähneputzen Mineralwasser aus Flaschen benutzt werden. Wenn es doch zu Durchfall kommt, gehören Präparate ins Reisegepäck, die die Darmfunktion wieder beruhigen, den Wassereinstrom in den Darm stoppen und so den Stuhl wieder eindicken (z. B. Imodium akut oder das neue Vaprino). Um den resultierenden Flüssigkeits-und Mineralienverlust auszugleichen und so Kreislaufproblemen vorzubeugen, gehört auch ein Pulver mit Elektrolyten in die Reiseapotheke (Elotrans für Erwachsene und Oralpädon für Kinder).

Kost- und Klimaumstellung können auch zu Verstopfungen führen. Ausreichende Ballaststoffzufuhr, Erhöhung der Trinkmenge und ein leichtes Abführmittel (z. B. Dulcolax Dragees) können dann gute Dienste leisten.

Bereits die trockene Luft im Flieger und dann später die Klimaanlage im Hotel können zu Erkältungen führen. Nasenspray, Halstabletten, Hustensaft oder -tropfen sowie ein leichtes Schmerz- und Fiebermittel sollten deshalb schnell zur Hand sein. Wir empfehlen für Erwachsene Rhinospray Plus, Dolo Dobendan Lutschtabletten, Bronchipret Hustensaft oder Bronchipret Tabletten und Dolormin extra gegen Schmerzen und Fieber.

In unseren Breiten sind Insektenstiche zwar lästig, aber meist nicht weiter gefährlich, von hochgradigen Allergikern einmal abgesehen. Dann ist es gut, wenn kühlende und juckreizstillende Gele zum Auftragen auf die Haut schnell griffbereit sind. Am häufigsten wird hier Fenistil oder Soventol empfohlen. Zur besseren Kühlwirkung können die Gele auch gut in der Hotel-Minibar aufbewahrt werden. In fernen Ländern können tropische Insekten allerdings auch gefährliche Krankheiten wie Malaria, Dengue-Fieber u.a. auslösen. Daher sind für Reisen in diese Länder und für hochgradige Allergiker sogenannte Repellents notwendig, die die Tierchen von der Haut fernhalten. Mit Mückenschutzsprays können sie aber auch ein Moskitonetz einsprühen, unter dem sie zusätzlichen Schutz in der Nacht erhalten. In einigen Ländern sind die Insekten allerdings inzwischen immun gegen einige Repellentien. Daher die Empfehlung, informieren Sie sich vor Reisebeginn über das wirksamste Mittel gegen Mücken, Zecken und Co.. Am Häufigsten wird Autan oder und in tropischen Ländern Anti-Brumm forte empfohlen.


Nicht nur bei Reisen aber gerade da, denken sie auch an die Überprüfung ihres Impfschutzes!

 

mehr Details

merken
COMBUDORON flüssig
26 % gespart*

COMBUDORON flüssig

von WELEDA AG

Packungsgröße: 50 ml

Artikelnummer: 00230036

Lieferzeit: sofort lieferbar

AVP² 16,87 €

Grundpreis: 24,94 € / 100 ml

nur 12,47 €3

merken
COMBUDORON Gel
26 % gespart*

COMBUDORON Gel

von WELEDA AG

Packungsgröße: 70 g

Artikelnummer: 03141416

Lieferzeit: sofort lieferbar

AVP² 17,98 €

Grundpreis: 18,99 € / 100 g

nur 13,29 €3

merken
COMBUDORON Gel
30 % gespart*

COMBUDORON Gel

von WELEDA AG

Packungsgröße: 25 g

Artikelnummer: 00230065

Lieferzeit: sofort lieferbar

AVP² 8,35 €

Grundpreis: 23,32 € / 100 g

nur 5,83 €3

merken
COMBUDORON Salbe
24 % gespart*

COMBUDORON Salbe

von WELEDA AG

Packungsgröße: 25 g

Artikelnummer: 00230094

Lieferzeit: sofort lieferbar

AVP² 10,06 €

Grundpreis: 30,52 € / 100 g

nur 7,63 €3

merken
COMBUDORON Salbe
26 % gespart*

COMBUDORON Salbe

von WELEDA AG

Packungsgröße: 70 g

Artikelnummer: 03141422

Lieferzeit: sofort lieferbar

AVP² 20,36 €

Grundpreis: 21,49 € / 100 g

nur 15,04 €3

merken
Komplette Reiseapotheke in Arzneimitteltasche groß
29 % gespart*

Komplette Reiseapotheke in Arzneimitteltasche groß

Artikelnummer: 00454493

Lieferzeit: Keine Lieferzeit hinterlegt

UVP¹ 45,60 €

nur 32,36 €3


Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden