Übersicht Blutdruckmessgeräte

2 Artikel gefunden

Blutdruckmessen - So geht's richtig!

- möglichst immer zu gleichen Tageszeit unter gleichen Bedingungen messen.

- vor der Messung eine Ruhepause von ca 5 Minuten einhalten.

- wird eine Blutdrucktherapie begonnen, den Blutdruck morgens und Abends vor der Medikamenteneinnahme messen.

- während der Messung nicht sprechen.

- während der Messung den Arm ruhig halten.

- die Manschette so anlegen, dass der Manschettenrand ca 2,5 cm (zweifingerbreit) über der Ellenboge liegt.

- nach der Messung die Manschette wieder vollständig entlüften und abnehmen.

- Eine Wiederholungsmessung frühestens nach drei- bis fünfminütiger Ruhepause durchführen.

linker oder rechter Arm?

Die Auswahl des Armes, an dem gemessen wird, hängt davon ab, ob Erkrankungen wie z. B. Durchblutungsstörungen vorliegen. Wenn der Patient seinen "Messarm" nicht kennt, empfiehlt es sich, zunächst eine Vergleichsmessung am linken und rechten Arm durchzuführen, umBlutdruckdifferenzen zu erkennen. Treten wiederholt Unterschiede von mehr als 10 mm Hg auf, so wählt man künftig den Arm mit den höheren Werten. Werden keine Unterschiede gemessen, wird der Arm gewählt, der die geringere Muskelmasse besitzt. Das ist bei Rechtshändern in der Regel der linke, bei Linkshändern der rechte Oberarm.

Blutdruckzielwerte

Schweregrade

Systolischer (oberer) Wert 
[mm Hg]

 

Diastolischer (unterer) Wert
[mm HG] 

 Optimal

 < 120

 und

 < 80

 Normal

 < 130

 und

 < 85

 Hochnormal

 130 - 139

 oder

 85 - 89

 Leichte Hypertonie
(Schweregrad I)

 140 - 159

 oder

 90 - 99

 mittelschwere Hypertonie
(Schweregrad II)

 160 - 179

 oder

 100 - 109

 schwere Hypertonie
(Schweregrad III)

 > 180

 oder

 > 110

 

Empfehlungen der Hochdruckliga

 (10/2013)

Das Hauptziel bei der Behandlung von Hypertonikern ist die Reduktion des kardiovaskulären Gesamtrisikos. Dies erfordert sowohl die Senkung des Blutdrucks als auch die Therapie aller zusätzlichen Risikofaktoren (Diabetes, Übergewicht etc.). Bei allen Hypertonikern soll der Blutdruck mindestens auf die Werte unter 140/90 mm Hg gesenkt werden. Dies gilt auch für Patienten nach Herzinfarkt oder Schlaganfall. Blutdruckwerte < 10 / 70 sollten nicht angestrebt werden. Dies gilt insbesondere für Patienten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK), bei denen keine revaskulierenden Maßnahmen durchgeführt wurden. Vorteilhaft für den Schutz der Nieren erscheint bei Patienten mit Niereninsuffizienz ein Zielblutdruck von < 130/80 mm Hg und bei gleichzeitigem Eiweiß im Urin von > 1g / Tag von < 125/75 mm Hg. Der neue Zielwert für über 80 jährige Patienten liegt nun bei 150/90 mm Hg, denn die Gefahr, aufgrund eines medikamentenbedingten Schwindelgefühls zu Stürzen ist für diese Patientengruppe deutlich höher als die eines durch Bluthochdruck verursachten Herzinfarkts oder Schlaganfalls.

mehr Details

Weitere Artikel finden Sie in den Unterwarengruppen.

APONORM Blutdr.Messger.Professionell Oberarm
5 % gespart*

APONORM Blutdr.Messger.Professionell Oberarm

von WEPA Apothekenbedarf GmbH & Co KG

Packungsgröße : 1 St

Artikelnummer: 02392151

Lieferzeit: sofort lieferbar

UVP¹ 84,50 €

Grundpreis: 79,71 € / 1 St

nur 79,71 € 3

TENSOVAL mobil classic Handgelenk Blutdruckuhr

von PAUL HARTMANN AG

Packungsgröße : 1 St

Artikelnummer: 03297093

Lieferzeit: sofort lieferbar

UVP¹ 29,90 €

Grundpreis: 29,27 € / 1 St

nur 29,27 € 3


Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel